Startseite
Nächste Termine
Galerie
=> Veranstaltungen 2015
=> Das Jahr 2014
=> Veranstaltungen 2014
=> Das Jahr 2013
=> Veranstaltungen 2013
=> Veranstaltungen 2012
=> Veranstaltungen 2011
=> Veranstaltungen 2010
=> Veranstaltungen 2009
=> Das Jahr 2009
Chemnitzer Geschichte
Kontakt / Anfahrt
Impressum
Disclaimer
 

Veranstaltungen 2011

"

27.12.2011 (78. Folge)







29.11.2011 (77. Folge)

Chemnitzer Gebäude und Anlagen: Sie wurden errichtet, im Krieg zerstört, wieder aufgebaut, umgenutzt oder abgerissen.
 

Haase-Fabrik an der Rochlitzer Straße

 




25.10.2011 (76. Folge)

Chemnitz Karl-Marx-Stadt und zurück
 
 
Das Buch von Udo Lindner, erschienen 2001 im Chemnitzer Verlag.
Chemnitzer Baugeschichte von 1945 bis 2000. Die zweite Zerstörung.
Als Bildschirm-Präsentation vorgestellt von Rolf Bergmann.
Der Herausgeber Udo Lindner wird bei dieser Veranstaltung zugegen sein.



 








27.09.2011 (75. Folge)
In der Stunde für die Freunde der Heimatkunde stellte Rolf Bergmann am 30. August 2011 an Hand des Buches „Chemnitz, wie es war, das 1991 der Droste Verlag Düsseldorf herausgab, mit den im Buch veröffentlichten Abbildungen „Fotografierte Zeitgeschichte“ vor.

30.08.2011 (74. Folge)



26.07.2011 (73. Folge)

 Schloßchemnitz

 

> eine virtuelle Wanderung rund um und durch den Stadtteil mit alten und neuen Sehens-würdigkeiten, als Fortsetzung der Führungen durch die Altstadt und Nordstadt von Chemnitz.




Leipziger Straße



Ausspanne





31.05.2011 (71. Folge)

Der Chemnitzer Rundweg
> Auf einer Strecke über 57 km durch Feld, Wald und Flur werden geschichtlich interessante Stationen mit alten Gemäuern und zeitgeschichtlichen sowie kulturellen Objekten entdeckt.



Kasernenruine



Ehem. Befehlsstellwerk Bhf. Hilbersdorf



Die "Teufelsbrücken"


Umgesetzte Hochzeitskapelle


27.04.2011 (70. Folge)

Die Chemnitzer Neustadt

> Chemnitz platzt aus allen Nähten, von 1700 bis 1800 hat sich die Einwohnerzahl mehr als verdoppelt - von 5000 auf 11000; 1900  waren es bereits mehr als 200.000 und 1930 über 360.000.














29.03.2011 (69. Folge)

Die Chemnitzer Altstadt, viel, viel schöner als ihr Ruf.

Ein virtueller Rundgang durch die verlorene Innenstadt, mit zahlreichen Orientierungshilfen, geführt von Rolf Bergmann.

 
   
                                        


                         

22.02.2011 (68. Folge)

Haarsträubende Beiträge und Bildunterschriften werden in verschiedenen Medien veröffentlicht. Wir stellten eine Menge falscher Einträge vor und korrigierten gemeinsam mit unserem Publikum die Irrtümer und Widersprüche. Weitere Hinweise auf Unrichtigkeiten werden gern aufgenommen.

 
Hier einige Beispiele - (richtig in roter Schrift)

 

 

Als Gesprächspartner nahm der Autor des Buches, Stadtarchivar und Historiker i. R. Dr. Gert Richter, teil. Er vermittelte über manche Abbildung, wie z. B. die Bilder „Chemnitz als Festung“ von Haustein oder das Titelbild des Buches „Chemnitz, wie es war“ von Adolph Michalsky interessante Informationen.
 
Chemnitz – Gablenz, ein alter Stadtteil. Kleiner Rundgang über die Straßen der Vorkriegsjahre, mit Orientierungshilfen, geführt von Rolf Bergmann.








Riemanns

28.06.2011 (72. Folge)

Flugplatz an der Stollberger Straße um 1900
(Flugplatz wurde erst 02.05.1926 eröffnet)



Schlachthof um 1893, bis in die Neuzeit war dieser Schlachtbetrieb für die Bauern und den Genossenschaften zum Schlachten und Aufbereiten von Fleisch da. Mit der Wende hatte dieser dann keine Zukunft mehr. Metzgereien ließen sich von privat geführten Schlachtereien wie Gausepohl oder Lutz direkt beliefern und sparten ihre Produktion ein. 


 

Der Schlachthof wurde 1882/83 von Stadtrat Hechler erbaut. Autos dieser Bauart gab es erst um 1930.





Eine Anzeige der Hartmannwerke von 1837, ist der reine Wahnsinn, aber der Qualm aus den Schloten ist auch nicht von Pappe eben Ruß-Chemnitz.
Das Bild zeigt Reinecker-Werk.



  Reinecker, Bernhard-/Reineckerstraße




 27.01.2011 (67. Folge)

 > Herr Bergmann berichtete über seine Kindheit zwischen Limbacher- und Zwickauer Straße.
 > Schuljahre von 1934 - 1942 in der André-Schule-Knaben.
 > Eine Erinnerung für meine Mitschüler und ihre Nachkommen.
 > Was ist ein Rohrstock? Wer war Wilhelm André, wer Max Wenzel? 
 > Der Alltag der Kinder, ihre Spiele und Freizeitbeschäftigung.
 > Mit virtuellem Rundgang über den Kaßberg.  
        
 
 

 
Andréplatz mit Andréschule um 1909

  

   Andréstraße

 

 Enzmannstraße, Agricola- und Kanzlerstraße


Sie sind der 25458 Besucher
 
Pinnwand
- unter AKTUELLES - "Hans Carl von Carlowitz-Denkmal" "Saxoniabrunnen" "Stadtbild Chemnitz von Sandro Schmalfuß" "Chemnitzer Brücken"
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=