Startseite
Nächste Termine
Galerie
=> Veranstaltungen 2015
=> Das Jahr 2014
=> Veranstaltungen 2014
=> Das Jahr 2013
=> Veranstaltungen 2013
=> Veranstaltungen 2012
=> Veranstaltungen 2011
=> Veranstaltungen 2010
=> Veranstaltungen 2009
=> Das Jahr 2009
Chemnitzer Geschichte
Kontakt / Anfahrt
Impressum
Disclaimer
 

Veranstaltungen 2010

"
28.12.2010 (66. Folge)
1. Nahverkehr in unserer Heimatstadt
  • Die Ururgroßeltern kamen mit der "Postkutsche" von Schlettau nach Chemnitz und stiegen hier in die Pferdedroschke.
  • Die Urgroßeltern kamen mit der Eisenbahn und fuhren mit der "Pferdebahn".
  • Die Großeltern kamen mit dem Omnibus und benutzten die "Elektrische".
  • Die Eltern, inzwischen Chemnitzer, fuhren mit der "Straßenbahn".
  • Wir, Kinder der 30er Jahre, fuhren mit unserer "Bim".            

2. Addi Jacobi warf einen Blick ins Taufregister der Trinitatis-Kirchgemeinde zur Erinnerung an Hans Helfritz





30.11.2010 (65. Folge)


 > Erst vor 60 Jahren erbaut - und doch ein Wahrzeichen von Chemnitz

Geschichte und Ausblick des ehemaligen Kulturpalastes in Chemnitz-Rabenstein.
Seit der Stilllegung des Hauses interessieren sich zunehmend Bürger aus nah und fern für dieses imposante Gebäude. Es wirkt vor allem erst durch die Gesamtanlage mit den umliegenden Gebäuden, Grünanlagen und Wasserspielen.
Und so war es auch seinerzeit durch den Bergbaubetrieb Wismut geplant. Wie kam es zum Bau dieser Anlage und vor allem des Kulturpalastes? Wie wurde er geplant, errichtet und später genutzt?
Der Baustil dieser Zeit anfangs der fünfziger Jahre in der DDR wird betrachtet im Kontext zu ähnlichen neoklassizistischen Bauten in aller Welt, die alle ihr Vorbild in der griechischen Antike haben.
Welchen optischen Wert stellt dieses Ensemble dar und was kann getan werden, um es zu erhalten? Darüber referierte Herr Dipl. Ing. Gert Rehn, Architekt.
  

    
  Kulturpalast 1951

 
  Haus der Körperkultur  - 1956  

 

   Haus der Körperkultur - 2009

  
    26.10.2010 (64. Folge)
 > Chemnitz - Steinbach - und das Wasser
  
Zahlreiche Fotos von den Katastrophen wurden von Heimatfreunden beigebracht. 


  
  
 Schulstraße - Südring

 
 
  Schulstraße - Südring

      
Chemnitz - Baustelle Hohe Brücke

   
  
Harthau - Annaberger Straße

28.09.2010 (63. Folge)

 "Rundfunk und Fernsehen in              Karl-Marx-Stadt"

> Der Rundfunk in der DDR war vor allem in den ersten Jahren durch strikte Abgrenzung zum Westen geprägt. Vor allem was jugendgerechte Musik betraf, gab es ein bis zur Ablehnung reichendes Misstrauen bei den staatlichen Funktionären. Die westlichen Musikrichtungen, wie Rock `n Roll, Beatles-Musik u. ä. wurden aufs entschiedenste bekämpft. Ein kleiner Streifzug vom Volksempfänger, über den Russentod bis zum Farbfernseher. 



Antennenwald



Antennen



Russentod

31.08.2010 (62. Folge)
  

Chemnitz ist auch dank vieler namhafter Radsportler in der ganzen Welt bekannt. Gerber, John, Hübner, Schindler sowie Fiedler u.v.a. stehen beispielhaft für die vielen exzellenten Sportlerinnen und Sportler, die auf Straßen und in den internationalen Arenen Titel und Medaillen errungen haben. Chemnitz ist wie kaum eine andere Stadt in Deutschland reich an olympischen Traditionen. Chemnitzer Sportlerinnen und Sportler gewannen bisher bei Olympischen Spielen 24 Gold-, 21 Silber- und 17 Bronzemedaillen. 


 






 


27.07.2010 (61. Folge)

 > Die Eisenbahn in Chemnitz/Sachsen. 

  

  

   

   

 
29.06.2010 (60. Folge)

 > Der Bismarckturm, was wissen wir über sein Werden und Verschwinden, (Zuarbeit der Frau Doktor Benita Martin).
Über Chemnitzer Färbereien referierte Heimatfreundin Monika Oehm
ig

   
     

      

   

    


 
26.05.2010 (59. Folge)

 > "Reisefreiheit" zu Gast: Dirk Janus, SAEK Chemnitz 
    
 
  Zum "Wort des Jahres" wurde vor 20 Jahren das Wort Reisefreiheit gewählt.
   Was bis dahin Reisekadern vorbehalten war, auch Auslandsmonteuren, Seeleuten,
   Spitzensportlern oder Künstlern, stand endlich Jedermann frei: Weltreisen, Kurzreisen
   - auf Bahnen und Straßen - ebenfalls zu Wasser, zu Lande oder in der Luft.
   Möchten Sie von Ihren Reiseerfahrungen berichten? Zeigen Sie bitte Ihre Fotos oder
   exotische Erinnerungsstücke, gern auch Ihr ans Herz gewachsenes Lieblingssouvenir
   aus jenen ersten Reisen nach der so lange vermissten, und nun wieder gewonnenen
   REISEFREIHEIT.

27.04.2010 (58. Folge)

 > Unser Schloßteich – ein kleiner Streifzug von 1500 bis 2005
 
    

    


    
 
    

30.03.2010 (57. Folge)
      „Wenn Steine sprechen könnten – 
         geheimnisvolles Chemnitz“ Filmvorführung Herr Dr. Hans-Dieter Langer 
 
23.02.2010 (56. Folge)

Wir erfüllten zwei Zuschauerwünsche:

Für Herrn Karl Bauer machten wir einen Rundgang im Gebiet des Bernsbachplatzes und der anliegenden Stadtteile Zentrum, Luther-, Reitbahnviertel und Bernsdorf.


    

    

    

    

   
   Provisorische Holzbrücke an der Zschopauer Straße während der 
    Tieferlegung der Gleise



Für den Urenkel des ehemaligen Besitzers vom Gasthof "Reichel`s Neue Welt" schauten wir uns am alten Standort in Altchemnitz um. 
    

   
 

26.01.2010 (55. Folge)

Der Rückblick auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres am 29.12. ist bei den interessierten Anwesenden sehr gut angekommen.  Übereinstimmend wurde eingeschätzt, dass der bisherige enge zeitliche Rahmen von 1 Stunde, bei oftmals 3 verschiedenen Themen ungünstig ist. Deshalb soll am letzten Dienstag im Januar wieder ca. 1,5 Stunden ein einziges Thema behandelt werden. Dafür wird der Vorschlag aufgegriffen, noch einmal das Thema Gastbetriebe in Chemnitz / Karl-Marx-Stadt darzubieten. 

 
   
   
  
    
  
    
   

Sie sind der 25458 Besucher
 
Pinnwand
- unter AKTUELLES - "Hans Carl von Carlowitz-Denkmal" "Saxoniabrunnen" "Stadtbild Chemnitz von Sandro Schmalfuß" "Chemnitzer Brücken"
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=